Allgemein, Customer Circle, Digitale Abo-Strategien, Single Sign-on

Wie Verlage ihre Wachstumsstrategien mit serverseitiger Integration und Tracking beschleunigen können

05 Feb, 2021 - 4 Minuten Lesezeit
Wie Verlage ihre Wachstumsstrategien mit serverseitiger Integration und Tracking beschleunigen können

Die serverseitige Integration und Tracking der CeleraOne Paid Content Software eröffnet Publishern große Wachstumsmöglichkeiten.

Insbesondere das serverside-Tracking bietet, nach dem Ende der Third-Party Cookies, eine konsistente 1st Party Datenquelle. Diese Daten ermöglichen vor allem mehr Einblick in die Customer Journey und stellt den Datenbesitz für Publisher sicher. Mit 1st Party Daten können Verlage ihre Beziehung zu Lesern vertiefen, das Engagement steigern und so ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Da Rohdaten, die Nachrichten-Verlage besitzen, ein existenzieller Bestandteil zukünftiger Wachstumschancen sind. 

Schöpfen Sie damit Ihr Paid Content Potenzial aus, indem Sie genau tracken, welche Inhalte vom Nutzer wirklich angefragt und auch tatsächlich ausgespielt werden. Eine datengetriebene Auswertung, welche Inhalte am besten performen ist für die Steigerung des Lese-Engagements die Grundlage. 

Die Daten sind für eine Echtzeit Verwendung verfügbar, womit sofort Segmente erstellt werden können. Damit erhalten Leser passgenauen Content und Angebote.
Die gesammelten Daten sind essenzielle 1st Party Daten und können anonymisiert an 3rd Party Plattformen weitergegeben und verarbeitet werden, wie DMP, Adserver, BI-Tools, CMS, ect.

Verbesserte Seitengeschwindigkeit und SEO-Ranking für Newsseiten

Ein anderer Vorteil der serverseitigen Einrichtung besteht auch in einer optimierten Geschwindigkeit der Website. Das trägt maßgeblich zu einem verbesserten SEO-Ranking bei, was für die Sichtbarkeit von Nachrichtenseiten unerlässlich ist. Die serverseitige Integration entlastet die Clientseite, da dadurch die meisten Prozesse im Backend des Verlages stattfinden. 

Unsere Lösung setzt direkt zwischen dem CMS des Verlages und der Auslieferung des Contents an den Browser der Leser an. So erhalten nur berechtigte Nutzer Zugriff auf die Inhalte. Ein unberechtigter Zugriff von außen ist durch die serverseitige Integration nicht möglich. 

Die Prüfung zu einer Berechtigung erfolgt in Millisekunden im Backend des Verlages noch vor Auslieferung an den Browser des Lesers. Dadurch wird jede nicht authentifizierte und nicht autorisierte Content Anfrage automatisch und in Echtzeit auf den definierten Ausweich-Content (reduced content oder Landing Page) umgeleitet. 

Durch die Integration innerhalb der Infrastruktur des Verlages verhindert die CeleraOne Software bei fehlender Berechtigung die Auslieferung des Contents bereits im Backend und nicht erst im Client (Browser des Lesers). Der Content ist damit gegen jede unberechtigte Nutzung geschützt.

Die Personalisierung der Website geschieht in Echtzeit. Damit reduzieren sich Verzögerungen und Seitenausstiege der User erheblich.

Was ist eine clientseitige Integration?

Bei der clientseitigen Integration ist die Software in der Nachrichtenseite integriert. Da alle Prozesse über die Website laufen, leidet die Website Performance darunter. Die Seitengeschwindigkeit wird dadurch langsamer als bei einer serverseitigen Integration, was das Google Ranking negativ beeinträchtigt.

Bei clientseitigem Tracking spielen viele Faktoren eine Rolle, die das Tracking von Daten verhindern, manipulieren oder verfälschen können. Adblocker, Browser-Erweiterungen sowie gesetzliche Einschränkungen bei der Nutzung von Cookies verfälschen die Datenerhebung. Das führt zu einem hohen Datenverlust und dadurch zu einer erheblichen Schieflage in der Betrachtung der Customer Journey.

Serverseitiges Tracking, auf der anderen Seite, ist anfällig aufgrund der vielen Trackingdaten, die durch automatisierten Zugriff empfangen werden, wie zum Beispiel Suchmaschinen-Crawler. Insbesondere Nachrichtenseiten werden häufig von Bots oder sogar böswilligen Anfragen gecrawlt, die zusätzliche Daten hinzufügen, die nicht die tatsächliche Nutzung widerspiegeln.

Unsere Erfahrung in fast einem Jahrzehnt der Analyse des serverseitigen Trackings trägt dazu bei, diese Nachteile abzumildern und das serverseitige Tracking zu einem wertvollen Vorzug zu machen.

Die Wettbewerbsvorteile einer serverseitigen Integration und Tracking für Verlage zusammengefasst:

  • 100 % essenzielle 1st Party Daten
  • Daten können an Third Party Plattformen anonymisiert weitergeleitet werden
  • Höhere Datenqualität als bei den marktüblichen Tracking-Methoden 
  • Schnellere Website-Geschwindigkeit
  • Besseres SEO-Ranking
  • Echtzeit Personalisierung der Website

Steigern Sie Ihre Datenqualität und die Leistung Ihrer Nachrichtenseite und fordern Sie jetzt eine Demo an!


Wenn Sie mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Teile diesen Artikel!