Datenschutzerklärung Bewerber

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

CeleraOne GmbH
Usedomer Straße 4
13355 Berlin – Germany


Kontakt

Tel.: +49 (0) 30 208 480 480
E-Mail: website@celeraone.com

www.celeraone.com


Geschäftsführer:
Dr. Falk-Florian Henrich
Moritz Hilger


Name und Anschrift des Datenschutz- beauftragten

Dr. Christoph Höger
Usedomer Straße 4
13355 Berlin – Germany

Tel.: +49 (0) 30 208 480 480

E-Mail:

dsb@celeraone.com

Sitz der Gesellschaft: Berlin
AG Berlin-Charlottenburg HRB 142747
USt-IdNr.: DE283580824
Geschäftsführung: Dr. Falk-Florian Henrich, Moritz Hilger

Datenschutzerklärung für Bewerber

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und der bei uns ausgeschriebenen Stelle. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Bewerbungsverfahren, gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.

Datenerhebung

Im Zuge Ihrer Bewerbung werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, die Sie uns über Ihre Bewerbungsunterlagen mitteilen, sowie Informationen die während des Bewerbungsverfahrens, insbesondere den Bewerbungsgesprächen und damit verbundener Kommunikation, bekannt werden oder entstehen. Zum Teil arbeiten wir zudem mit sog. Head Huntern zusammen. Dabei verarbeiten wir die nachfolgend aufgezählten Datenkategorien:

  • Kontaktdaten
  • Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.)
  • Notizen des Head Hunters zum Bewerber
  • Ergebnis des Einstellungsverfahrens

Im Übrigen können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken.

Zusätzlich suchen wir auch online in Stellen- und Berufsnetzwerken (z.B. LinkedIN) nach geeigneten Kandidaten. Dabei verarbeiten wir die nachfolgenden Datenkategorien, soweit sie von Ihnen auf der jeweiligen Online Plattform zu Bewerbungszwecken freigegeben wurden:

  • Kontaktdaten
  • Beruflicher Werdegang
  • Netzwerk inkl. Kontakte
  • mediale Inhalte wie z.B. Fotos, Artikel
  • Aktivitäten auf der Plattform wie z.B. Kommentare, Zustimmungen, geteilte Inhalte

Zweck der Datenerfassung

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb unseres Unternehmens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist daher das Vertragsverhältnis bzw. dessen Vorbereitung, Art. 6 (1) b) DSGVO.


Soweit wir zur Suche nach potentiellen Kandidaten und Mitarbeitern in unseren Unternehmen auch Daten aus Ihrem Nutzerprofil in öffentlich zugänglichen Berufs- oder Experten-Plattformen und -Netzwerken erheben, erfolgt dies aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 (1) f) DSGVO, den passenden Kandidaten zu finden. Da diese Daten durch Sie öffentlich zugänglich gemacht werden, ist davon auszugehen, dass sie an einer Kontaktaufnahme durch Personalvermittler und Unternehmen interessiert sind.


Werden personenbezogene Bewerberdaten von Headhuntern zur Verfügung gestellt, haben Sie diesen zuvor zugestimmt, dass Ihr Profil an andere Unternehmen weitergeleitet werden darf. Auch in diesem Fall basiert die Verarbeitung Ihrer Daten, die uns von Headhuntern zur Verfügung gestellt werden, gemäß Art. 6 (1) f) DSGVO auf unserem berechtigten Interesse, den passenden Kandidaten zu finden.


Soweit wir Ihre Bewerberdaten für eine zukünftige Stelle in unserem Unternehmen schließlich nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens weiter aufbewahren, basiert dies nur auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung nach Art. 6 (1) a) DSGVO.

Weitergabe von Daten / Kategorien von Empfängern

Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen wie Personal und Finanzabteilung sowie Fachabteilungen unseres Unternehmens, in denen die Einstellung erfolgen soll, weitergeleitet. Rechtsgrundlage hierfür ist nach Art. 6 (1) b) und f) DSGVO das sich anbahnende Vertragsverhältnis und unser berechtigtes Interesse, alle relevanten Personen und Abteilungen des Unternehmens einzubeziehen.


Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Eine Ausnahme ist die Einbeziehung Dritter wie z.B. Head Hunter, die von uns oder dem Bewerber beauftragt werden, eine Vakanz zu besetzen (siehe oben). Die Rechtsgrundlage hierfür bildet Art. 6 (1) f) DSGVO.


Eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Land außerhalb der EU (sog. “Drittland”) erfolgt grundsätzlich nicht. Wir verwenden jedoch einen internationalen Provider für unsere Mails, Kalender und Dokumente, der eine geeignete Selbstzertifizierung hat, um ein gleichwertiges Datenschutzniveau zu garantieren.

Aufbewahrungsdauer der Bewerbungsdaten

Eine Löschung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt grundsätzlich drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.


Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen.

Ihre Rechte nach der DSGVO

Wenn Sie uns Ihre Zustimmung für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gemäß Art. 7 (3) DSGVO gegeben haben, haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Im Falle eines Widerrufs werden Ihre Daten nicht länger verarbeitet. Sofern keine Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung dieser Daten besteht (z.B. Vertragserfüllung, gesetzliche Aufbewahrungsfristen), werden Ihre persönlichen Daten gelöscht.


Beruht die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten nach Art. 6 (1) f) DSGVO auf einem berechtigten Interesse, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Mit dem Widerspruch werden Ihre persönlichen Daten nicht länger verarbeitet und gelöscht. Dies gilt nicht, sofern uns zwingende Gründe vorliegen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten außer Kraft setzen und die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


Neben den oben genannten Rechten auf Widerruf der Einwilligungen und Widerspruch gegen die Datenverarbeitung, stehen Ihnen bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortliche gemäß den Vorgaben der DSGVO zu:

  • Auskunftsrecht,
  • Recht auf Berichtigung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Löschung,
  • Recht auf Unterrichtung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

  • Zur Wahrnehmung der vorgenannten oder sonstiger den Datenschutz betreffenden Rechte wenden Sie sich bitte unter Nachweis Ihrer Identität an:


    CeleraOne GmbH

    Usedomer Str.4

    13355 Berlin

    Tel: +49 30 208 480 480

    E-Mail: dsb@celeraone.com

    Beschwerderecht

    Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.


    Die zuständige Aufsichtsbehörde für unser Unternehmen ist:


    Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

    Friedrichstr. 219 / Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18 (5. Etage)

    10969 Berlin

    Telefon: 030 13889-0

    Telefax: 030 2155050

    E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de